Wir verwenden Cookies

Wir setzen auf dieser Webseite Cookies ein. Mit der Nutzung unserer Webseite, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Information dazu, wie wir Cookies einsetzen, und wie Sie die Voreinstellungen verändern können: Datenschutzerklärung.

Willkommen im Vape und Liquid Store

 

Der kleine aber feine Vape Store an der A1 und am Stadtrand von Zürich.

Hier, in unserem online Store findest du eine Auswahl an top Akkuträgern, Verdampfern und Liquids

sowie passendes Zubehör für deine E-Zigarette.

Eine gute und kundenorientierte Beratung ist uns wichtig.

Dies gilt nicht nur für unseren offline Laden sondern auch hier im Netz.

Deshalb scheu dich nicht die Chatfunktion zu nutzen oder uns anzurufen.

Nadia und Markus wünschen euch viel Spass beim Stöbern.


Fragestellungen zu E-Zigaretten, Liquid´s Vape´s und anderes rund ums Dampfen

Vape Fragen für Anfänger und Fortgeschrittene

Nicht jedes Gerät das als Alternative zur Zigarette verkauft wird und eine Batterie besitzt ist eine E-Zigarette. Bei E-Zigaretten wird immer eine Flüssigkeit verdampft und es kann sowohl mit als auch ohne Nikotin verwendet werden. Produkte in denen Tabak erhitzt wird sind keine E-Zigaretten sondern heat not burn Produkte oder einfach Tabakerhitzer. Dies ist vor allem politisch wichtig zu unterscheiden, da die Tabakerhitzer grösstenteils von der Tabakindustrie kommen und die E-Zigaretten nicht.

E-Zigaretten bestehen aus einem Akkuträger und einem Verdampfer, mit einer Heizwicklung in dem Liquid verdampft wird. Es gibt ganz verschiedene Varianten wie diese Komponenten miteinander verbunden und Angeordnet sind, mehr dazu findet ihr in unserem Glossar.

Da muss man sich erst eine andere Frage stellen, aus was will man aussteigen. Will man dem erwiesenermassen krebserregenden Rauch absagen oder will man kein Nikotin mehr Konsumieren. Ersteres ist mit der E-Zigarette relativ einfach zu erreichen und ist mit Abstand das effektivste mittel, dies belegen in der Zwischenzeit mehrere Studien. Jedoch Dampfen die meisten nach einem halben Jahr noch. Die Frage ist ob dies relevant ist, Nikotin gehört nicht zu den krebserregenden Stoffen. Ja E-Zigaretten enthalten Schädliche Stoffe aber wieviel. PHE (Public healt of England) hat bereits 2014 die Studienlage zusammengefasst und aktualisiert sie dauernd. Sie gehen von mindestens 95% weniger Schadstoffen als im Zigarettenrauch aus und haben das Krebsrisiko im Vergleich zur Zigarette auf unter 0,5% beziffert.

Aus unserer Sicht sind Dampfer eindeutig keine Raucher mehr, es wird ja kein Rauch inhaliert. Wir bezeichnen jedoch die E-Zigarette nicht als Ausstiegshilfe sondern als ein weniger schädliches Genussmittel als die Zigarette.

1.    Tipp: gib nicht gleich auf.

Im Gegensatz zum Rauchen gibt es beim Dampfen diverse Stolpersteine. Als erstes sollte man sich im Klaren sein das Dampfen etwas absolut individuelles ist, es gibt aber tausende Möglichkeiten und Kombinationen. Auch wenn eine gute Beratung im Shop dich unterstützen kann, gibt es keine Garantie dass dein erster Kauf gleich zum Erfolg führt.

2.    Tipp: Schaut immer das eure E Zigarette dampfbereit ist.

Die Verfügbarkeit von E-Zigaretten ist nicht gleich wie bei Zigaretten. Ihr solltet immer Ersatz dabei haben entweder durch ein Ersatzgerät oder mit den nötigen Ersatzteilen. Denn wenn euer Dampfe nicht ready ist rennt ihr zur nächsten Tankstelle und kauft Zigaretten.

3.    Tipp: Probiert die unterschiedlichen Zugverhalten aus.

Wie oben schon erwähnt gibt es viele Varianten zu Dampfen, ein wichtiger Aspekt ist das Zugverhalten. Im Gegensatz zu anderen die behaupten beim Umstieg sei es wichtig ein möglichst ähnliches zugverhalten wie bei der Zigarette zu haben. sagen wir es muss Spass machen und es muss alltagstauglich sein.

4.    Tipp: Versucht nicht gleich das Nikotin wegzulassen.

Die Tabaksucht ist vielschichtig und Nikotin ist nicht der einzige Faktor, die Gewohnheit spielt eine grosse Rolle. Da E-Zigaretten schon eine Gewohnheitsumstellung ist empfehlen wir nicht gleich das Nikotin weg zu lassen oder zu Reduzieren. Wenn ihr euch an die Umstellung gewöhnt habt und der Wunsch besteht Nikotinfrei zu werden kann man in einem zweiten Schritt das Nikotin reduzieren. Man sollte sich immer bewusst sein dass der grosse Schaden des Rauchens durch die Verbrennung entsteht und nicht durch das Nikotin.

5.    Tipp: Die richtige Vape für deine Bedürfnisse.

Man sollte sein Dampfgerät an seinem Alltag anpassen. Ich denke es gibt hier paar wichtige Dinge zu beachten. Die mechanische Beanspruchung des Gerätes, Die Möglichkeiten des Gebrauchs wie lang und wie oft, Wie ist das Umfeld, wie oft kann ich das Gerät laden etc. Hier einen Text zu verfassen die alle Bedürfnisse abdeckt würde zulange werden. Ich empfehle euch wendet euch an Erfahrene Dampfer oder Last euch in einem Shop beraten.

6.    Tipp Ändere deine Gewohnheiten

Falls du feststellst dass du in einer bestimmten Situation ein starkes Verlangen nach einer Zigarette hast, versuche das Ritual zu ändern. Typisches Beispiel ist die Zigarette zum Morgenkaffe, trink einfach einen Tee und verknüpf es mit Dampfen. Kann übrigens auch helfen falls ihr ohne E-Zigaretten das Rauchen abgewöhnen wollt.

7.    Habt Spass am vapen

Es Hilft ungemein wenn das Dampfen zum Hobby wird und einem Spass macht. Natürlich wird man immer wieder vor neue Herausforderungen gestellt ob nun technisch, politisch oder soziales Umfeld. Setzt euch mit der Materie auseinander und habt Spass.

In der Schweiz kamen die ersten E-Zigaretten ca. 2010 an jedoch begann ihre Geschichte um einiges früher.

Das erste Patent für eine elektrische Zigarette wurde 1963 von Herbert A. Gilbert angemeldet. Seine Idee einer rauch- und tabakfreien Zigarette wurde aber nie Produziert.

Rund 4 Jahrzehnte später, 2003 erfand der Chinese Hon Lik, der als Apotheker arbeitete die moderne E-Zigarette. Bereits 2004 brachte er die erste serienreife E-Zigarette auf den Markt. Interessant sind sicherlich auch seine Beweggründe. Nach dem Tod seines Vaters, der ein starker Raucher war und an Lungenkrebs verstarb suchte er eine Alternative zu den Verbrennungszigaretten. Er selbst war auch starker Raucher, hörte jedoch nach dem Tod seines Vaters damit auf.

Die Tabakkonzerne kauften zwar immer mal wieder Patente und Firmen im Bereich E-Zigaretten auf, verfolgten jedoch das Ziel der E-Zigarette nicht ernsthaft. Erst als der Marktdurchbruch geschafft war versuchten sie immer mehr in diesem Markt Fuss zu fassen. Sie haben es aber bis heute nicht geschafft diesen Markt zu Dominieren. Die meisten Produkte kommen von chinesischen Unternehmen oder Kleinunternehmen aus dem Westen.

Rauch entsteht durch Verbrennung und enthält feste Partikel, dies trifft beim Dampfen nicht  zu und ist schlicht falsch. Leider wird das Wort Rauchen im Zusammenhang mit E-Zigaretten von Gegnern, sei es in politischen Diskusionen oder in den Medien stark missbraucht. Ganz bewusst wird ein Framing betrieben um die Alternative mit den Zigaretten gleich zu stellen. Dies führt zu grossen Unmut unter vielen langjährigen Dampfer da aus ihrer Sicht die E-Zigarette ihr Leben gerettet hat.

Als Liquids bezeichnet man die Nachfüllflüssigkeit für Vapegeräte. Sie bestehen grössten teils aus VG und PG die meisten Dampfer ergänzen dies mit Lebensmittelaromen und Nikotin.

E-Zigaretten können ohne weiteres ohne Nikotin verwendet werden. Die Aromen und Liquids können an Stelle von Nikotinshots einfach mit Base aufgefüllt werden.

Fragt da mal bei den EU Politikern nach. 2017 trat die TPD2 in kraft nach der Nachfüllbehälter mit Nikotin nicht grösser sein dürfen als 10ml. Nach dem Cassis-de-Dijon-Prinzip übernahm die Schweiz diese Regelung eins zu eins. Diese Regelung führte vor alle zu mehr Müll und das wir es unseren Kunden erklären müssen.

Neben dem Sozialen kontakt, lohnt es sich vor allem beim Umstieg einen Offline Shop zu besuchen. Eine Einsteinsteigerberatung dauert ca. 20-60 min. und garantiert zwar nicht den Erfolg aber erhöht die Erfolgsrate ungemein. Auch im späteren Verlauf einer Dampferkariere ist ein Besuch in einem Vape Shop sinnvoll da die Liquids vor Ort getestet werden können. Liquid Online kaufen ist wie russisches Roulette.

Produkt:

Zigaret-

tenpreis

Tabak-

erhitzer

Geschlossene

Podsysteme

Selfmade

Zigaretten

Offenes

Podsistem

DL

40-60W

Zigarettenpreis 252.- 240.-

Tabakpreis 99.5

Hülsen 15.2

Reinigung 5.4
Liquid/Nikotin 298.7

82.8

82
Pods/Coils 9.45 13.9

Amortisation Gerät

9.- 1.7 3.- 6.-
Preis: 252 253.5 300.4 114.7

95.25

101.9

Wie sind die Preisunterschiede zwischen herkömmlichen Zigaretten und schadensmindernden Produkten?

Mit dieser Tabelle möchten wir dir einen Überblick verschaffen über die Preise der einzelnen Produkte auf dem Markt. Als Grundlage dient der Konsum von einem Pack Markenzigaretten pro Tag und ist auf einen Monat berechnet. Wir haben auch die Kosten vom selber drehen und die Schadensmindernden Produkte von Big Tabaco mit einbezogen. Bei den von uns Vertriebenen Produkte haben wir die Tripod als Podsystem und die Drag X als DL 40-60W verwendet.

Dies sind lediglich Richtwerte und die Preise können je nach Konsumverhalten, Einkaufsort  und Hersteller abweichen.