Wir verwenden Cookies

Wir setzen auf dieser Webseite Cookies ein. Mit der Nutzung unserer Webseite, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Information dazu, wie wir Cookies einsetzen, und wie Sie die Voreinstellungen verändern können: Datenschutzerklärung.

Zugwiderstand

Beim Dampfen erzeugt man, um inhalieren zu können einen Unterdruck im Mund-, Rachen- und Lungenbereich. Diesem Unterdruck wirkt der Zugwiderstand entgegen. Durch einen zu hohen Zugwiderstand muss an also zu fest am Dampfgerät "ziehen". Meist ist der Zugwiderstand, mittels einer Einstellschraube oder auswechselbaren Luftröhrchen, regulierbar.